Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten


         B I L D U N G S D O K U M E N T A T I O N

 

Bitte informieren Sie sich im Rundschreiben vom LSR und den angeführten Quellen oder auch im Bildungsdokumentationsgesetz über die Rahmenbedingungen der sog. BiDok-Meldung.

Eine fehlerfreie Meldedatei muss nicht korrekt sein! Das kann nicht oft genug erwähnt werden.
Überlegen und überprüfen Sie deshalb bitte, ob Sie alle meldepflichtigen Punkte (Transferleistungen [Schulbuchaktion, Schülerfreifahrt], schulische Tagesbetreuung, mehrtägige Schulveranstaltungen, Schulpflichtverletzung, SPF, AO usw.) korrekt erfasst haben und diese BiDok-Merkmale in der Meldedatei auch richtig vorhanden sind.

Beim Upload der Meldedatei im Portal Austria drucken Sie sich bitte jedenfalls die Übermittlungsbestätigung aus, das bewahrt Sie vor evtl. Missverständnissen hinsichtlich der Meldung.

Das Recht zur Bearbeitung des Abschnittes "Bildungsdokumentation" ist auf die Rolle Web-Direktor beschränkt!

Es gilt wie immer, nach Klärung der Voraussetzungen die Menüpunkte von oben nach unten abzuarbeiten, damit Sie am schnellsten zum Erfolg kommen! Aber vielleicht sind nicht alle Aktionen für Sie relevant?

Ein wesentlicher Unterschied bei der BiDok-Meldung heute ist, dass heute nahezu alle BiDok-Merkmale aufgrund vorhandener Informationen wie vorher eingetragener Schülermerkmale und Ereignisse von heuer bzw. Zeugnisse (inkl. Klauselberechnung!) des letzten Jahres o. ä. berechnet werden können! Damit wird die BiDok-Meldung zu einem netten Nebenprodukt einer gut gewarteten SchülerInnen-Verwaltung.

Dies erledigen Sie über den Menüpunkt < Laufendes Schuljahr > - < Bildungsdokumentation > mit der Aktion "Merkmale berechnen". In der darunter anschließenden Aktion "Berechnungsfehler anzeigen" sehen Sie, welchen Schülern bzw. Schülerinnen keine korrekten Merkmale zum Ausbildungsstand und zum Erfolg (Vorjahreserfolg) zugewiesen wurden. Diese SchülerInnen können Sie in die Auswahl übernehmen und ihnen manuell die Einträge zum Erfolg oder zum Ausbildungsstand zuweisen.

Inzwischen wurde der Menüpunkt "Vorjahreserfolg zuordnen" umbenannt in "Erfolg zuordnen". Falls Sie in Screenshots bzw. im Anleitungstext noch auf den alten Begriff stoßen - es ist dasselbe gemeint!

 

Hinweis:

  1. Die Aktion "Merkmale berechnen" sollten Sie allerdings nur einmal (am Beginn) ausführen, da mehrmaliges Ausführen evtl. inzwischen manuell eingetragene Kennzeichen im Abschnitt Bildungsdokumentation wieder überschreibt.
  2. Bleiben Sie im aktuellen Schuljahr! Nur zur Fehlerkorrektur müssen Sie evtl. für einzelne Aktionen ins vorige Schuljahr wechseln, aber die Aktionen zur BiDok-Meldung erledigen Sie im heurigen Schuljahr.
  3. Bei einer gewarteten Schülerverwaltung müssen Sie die Menüpunkte Erfolg, Ausbildungsdetails und Ausbildungsstand nur für fehlerhaft berechnete Schüler/innen zuweisen, also jene, die bei Berechnungsfehler auftauchen. Die restlichen sollten über die Aktion "Merkmale berechnen" schon korrekt zugewiesen sein!

 

In diesem Abschnitt finden Sie die Tätigkeiten beschrieben, um die Meldung zum Bildungsdokumentation erfolgreich durchzuführen. Es wird vorausgesetzt, dass Sie die Vorbereitungsarbeiten erledigt haben, die da sind:

  1. Jahreswechsel vorbereiten
  2. Schulspezifische Parameter
  3. Jahreswechsel durchführen
  4. Schulorganisatorische Eingaben
  5. Fremdsprachenunterricht
  6. Ergänzende Hinweise (Laufbahnen, Datenfehler, Ersatzkennzeichen)
  7. Nicht vergessen (meldepflichtig)!

Für die folgenden Punkte müssen Sie sich im aktuellen Schuljahr befinden, diese Eingaben sind im aktuellen Schuljahr durchzuführen! Generell gilt, dass Sie bei vorgesehener Bedienung der Software nach Durchführung des Jahreswechsels nicht mehr ins alte/vergangene Schuljahr zurückwechseln müssen!

    MERKMALE BERECHNEN

    BERECHNUNGSFEHLER ANZEIGEN

    Für Fehlerfälle

    ERFOLG (VORJAHRESERFOLG) ZUORDNEN

    AUSBILDUNGSDETAILS ZUORDNEN

    AUSBILDUNGSSTAND ZUORDNEN

    GENERIEREN UND PRÜFEN

    FEHLERANZEIGE

    SPEICHERN


 

Als "krönenden Abschluss" Ihrer BiDok-Meldung können Sie nun Ihre Daten übermitteln:

    DATENÜBERMITTLUNG

 

 

Hinweis:

Es gibt keine Aufbewahrungsfristen für die Kopien der alten Papiermeldungen. Wenn Sie noch alte Papiermeldungen irgendwo im Archiv haben, dann entsorgen Sie diese datenschutzkonform, also zerkleinern Sie das Material so, dass die Wiederherstellung oder Verwendbarkeit ohne erheblichen Aufwand an Personen, Hilfsmitteln oder Zeit nicht möglich ist.
Achten Sie darauf, dass diese Formulare nicht einfach in öffentlich zugänglichen Papiercontainern deponiert werden!

 

 

 

  • Keine Stichwörter