Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

     ZEUGNIS IN NMS-KLASSEN



HTML
<b>Wir richten uns nach dem NMS-Umsetzungspaket <a href="http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=BgblAuth&Dokumentnummer=BGBLA_2012_II_185&ResultFunctionToken=7ec5886b-b1af-41f8-9988-ab6e02ceda4b&Position=1&Sort=0%7cAsc&Titel=&Bgblnummer=&SucheNachGesetzen=False&SucheNachKundmachungen=False&SucheNachVerordnungen=False&SucheNachSonstiges=False&SucheNachTeil1=False&SucheNachTeil2=False&SucheNachTeil3=False&VonDatum=30.05.2012&BisDatum=30.05.2012&ImRisSeit=Undefined&ResultPageSize=50&Suchworte=" target="_blank">--> hier</a> sowie der Anpassung vom Sep 2015 <a href="https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2015_II_261/BGBLA_2015_II_261.pdf" target="_blank">--> hier</a>. Die Anleitung soll Ihnen als Hilfestellung bei der Erstellung der Schulnachrichten und Zeugnisse für NMS-Klassen dienen.</b>


Table of Contents
maxLevel2
minLevel2

Differenzierte Pflichtgegenstände

Die Schulnachrichten und Zeugnisse der Neuen Mittelschule haben in der 7. und 8. Schulstufe in den differenzierten Pflichtgegenständen die Beurteilungen mit einem entsprechenden Zusatz der grundlegenden oder der vertieften Allgemeinbildung anzuführen.

Seit der Version 2015 muss einmalig bei den differenzierten Pflichtgegenständen das Hakerl "NMS" gesetzt werden.


  

Als Folge davon sieht man bei der Aktion "Beurteilungen eintragen" neben dem solcherart definierten Gegenstand eine Vermerkspalte für vertiefte (v) bzw. grundlegende (g) Allgemeinbildung, die in der 7./8. Stufe NMS auszuweisen ist.


  

Die Aktion "Klauseln berechnen" schreibt nun die entsprechenden Einträge in die Vermerkspalte der NMS-Zeugnisvorlage.


  

De Notenübersicht hat die Vermerke auch inkludiert.


(Die alte Lösung bis vor ein paar Jahren war eine sog. Lehrplanfestlegung in diesen Gegenständen (D, E, M), dieser Eintrag wurde bei der Zeugniserstellung bzw. mit der Aktion "Zeugnisdaten zuordnen" ausgelesen und in die Vermerkspalte übernommen – ganz ähnlich wie schon bisher z. B. eine allfällige abweichende Lehrplanfestlegung "Allgemeine Sonderschule" bei SPF-Kindern in der Integration. Alte eingetragene Informationen bleiben trotz Ausbau dieser alten Lösung selbstverständlich erhalten.)

Schwerpunkte am Zeugnis

Über den Zeugniskopf, also Ihren Organisationsnamen, einen evtl. Schwerpunkt und Standort, wurden Sie mittels Empfehlungsschreiben gesondert informiert. Jedenfalls ist im Zeugniskopf eine eventuelle Schwerpunktsetzung der Schule  sichtbar zu machen.

Sonderformen für einzelne Klassen (z. B. Klassen mit einem Sportschwerpunkt o. Ä.) können manuell über den Zusatztext „Zusatz NMS“ oder das eingetragene Ereignis "NMS-Schwerpunkt" auf das Zeugnis gebracht werden.

Hinweis!
Es gibt in der NMS vier mögliche Schwerpunktbereiche:

  1. sprachlich-humanistisch-geisteswissenschaftlich,
  2. naturwissenschaftlich-mathematisch,
  3. ökonomisch-lebenskundlich,
  4. musisch-kreativ.

Es können auch mehrere Schwerpunkte angeboten werden. Schwerpunktsetzungen gelten für einen Bildungsgang, wobei eine Schwerpunktentscheidung hinsichtlich Stundentafel in der Regel die gesamte Schule umfasst. Die Kombination mit einem oder mehreren schulautonomen Schwerpunkten ist möglich (siehe Anhang 1, Lehrplan, NMS-Umsetzungspaket).

  • < Beurteilung > - < Zeugnisse > - "Zusatztexte zuordnen"

     
  • Eleganter ist die Lösung über das Ereignis "NMS-Schwerpunkt", welches Sie den Betreffenden vorläufig einmal unbefristet (kein Endedatum) zuweisen. Dieses Ereignis wird beim "Klauseltexte berechnen" ausgelesen und an die entsprechende Stelle im Zeugnis gesetzt. Falls Ihr Schwerpunkt in dieser Auswahlleiste nicht auffindbar ist, wenden Sie sich bitte an uns, damit wir den entsprechenden Auswahleintrag hinterlegen:
    < Laufendes Schuljahr > - < Laufbahnpflege > - "Ereignisse zuordnen" oder alternativ auch im Zuge der Zeugniserstellung
    < Beurteilung > - < Zeugnisse > - "Ereignisse zuordnen"

     

Eine weitere Möglichkeit generell, speziell aber bei Musik-NMS, Sport-NMS oder Ski-NMS ist im Zuge der Zeugniserstellung als Schulart "Automatismus lt. Schulform" zu wählen:

 
Ausnahme: SPF-Kinder in der Schulnachricht oder beim Jahreszeugnis, da hier im Normalfall als Schulart VS/NMS/PTS aufgedruckt wird (nicht bei Jahres- und Abschlusszeugnis!) und darunter der Lehrplanhinweis die Abweichungen anführt.

Und last but not least könnte auch noch mit dem Lehrplanzusatztext für die einschlägigen Musik-, Sport- oder Ski-NMS-Klassen bzw. Schüler gearbeitet werden.

Zeugnisvorlage

Entgegen der Praxis bis Herbst 2015 kommen auf Grund der eingangs zitierten Gesetzesanpassung für NMS-Klassen nur mehr die Standard-Zeugnisvorlagen infrage (nicht mehr NMS-Zeugnisvorlage) - selbstverständlich mit der Schulart „Neue Mittelschule“. -> Hier finden Sie die Mustervorlage aus der Zeugnisformularverordnung.

Klauselberechnung

Die Klauselberechnung und der Aufdruck der Klauseln erfolgen in Sokrates Web für alle Schularten wie


HTML
<b><ul><li>im NMS-Umsetzungspaket <a href="http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=BgblAuth&Dokumentnummer=BGBLA_2012_II_185&ResultFunctionToken=7ec5886b-b1af-41f8-9988-ab6e02ceda4b&Position=1&Sort=0%7cAsc&Titel=&Bgblnummer=&SucheNachGesetzen=False&SucheNachKundmachungen=False&SucheNachVerordnungen=False&SucheNachSonstiges=False&SucheNachTeil1=False&SucheNachTeil2=False&SucheNachTeil3=False&VonDatum=30.05.2012&BisDatum=30.05.2012&ImRisSeit=Undefined&ResultPageSize=50&Suchworte=" target="_blank">--> hier</a>,</li></ul></b>
HTML
<b><ul><li>im SchUG - Aufnahmsvoraussetzungen (-> SchOG) <a href="http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10009265" target="_blank">--> hier</a> bzw.</li></ul></b>
HTML
<b><ul><li>in der Zeugnisformularverordnung <a href="http://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10009680" target="_blank">--> hier</a> gefordert.</li></ul></b>

EDL

Zur Ergänzenden differenzierenden Leistungsbeschreibung s. --> hier.

Beispiele NMS

  • Schulnachricht 7. Stufe - mit Klassenschwerpunkt
     

      
      
  • Jahreszeugnis 7. Stufe - ZG-Vorlage "Standard" ab Sep 2015
      

Anchor
Integrationszeugnisse-NMS
Integrationszeugnisse-NMS

Beispiele Integrationskinder in der NMS 

S. dazu auch Integrationszeugnisse - Abschnitt Rahmenbedingungen.

Kindern in der Integration weisen Sie neben dem Ereignis "SPF festgestellt" (mit Bescheiddatum; SFKZ im Anmerkungsfeld) und bei Teil-SPF unter Angabe der betroffenen abweichenden Fächer im Anmerkungsfeld in der Schülerlaufbahnzeile die entsprechende SFKZ (bspw. 0501 für LP ASO) zu.

Bis dato weisen wir nur bei einem Teil-SPF in dem betreffenden Fach/den betreffenden Fächern den (von der angeführten Schulart; eingetragenen SFKZ) abweichenden Lehrplan, gegebenenfalls auch abweichende Lehrplanstufen, via Lehrplanfestlegung zu.  
 

   
Dies wird dann in der Zusatzspalte angeführt. 
 

  • Bsp.: Schulnachricht 6. Stufe - SPF in einzelnen Fächern und zusätzlich mit einer abweichenden Lehrplanstufe in einem Fach  
     

Bei Kindern mit einem generellen SPF ist die Lehrplanzuordnung in allen Fächern eigentlich nicht notwendig, wichtig wäre - für andere Auswertungen - jedenfalls das Ereignis SPF einzutragen sowie die korrekte SFKZ (z. B. 0501 für die ASO) bei diesem Kind in der Laufbahnzeile zu hinterlegen.

Ab 2012/13 ist in NMS-Klassen die mit der Schulaufsicht abgesprochene empfohlene Vorgangsweise, die Schulart "Neue Mittelschule" wie bei allen anderen NMS-Klassen bzw. Schülerinnen und Schülern zu belassen, dafür aber unter Zusatztexte den betroffenen Kindern den Zusatztext "Lehrplan" mit dem Eintrag "Allgemeine Sonderschule" (im Beispiel) zuzuweisen. Das Ergebnis sollte folgendes sein:

  • Bsp.: Schulnachricht in NMS 5. bis 8. Stufe - genereller SPF   
     



    Die Angabe von vertiefter bzw. grundlegender Allgemeinbildung wird nur bei einer NMS-SFKZ aufgedruckt.
       
  • Jahreszeugnis in NMS 8. Stufe - genereller SPF
    kann ein Jahreszeugnis über die Schulart NMS mit dem Lehrplanzusatztext Allgemeine Sonderschule sein

    andernfalls bspw. ein Jahres- und Abschlusszeugnis über die Schulart Allgemeine Sonderschule (1.-8. Stufe)   => s. hier.
      
  • Bei Teil-SPF in der NMS auf der 8. Stufe ist seit 2019 von der Bildungsdirektion empfohlen ein Jahres- und Abschlusszeugnis unter Angabe der beiden Schularten - wie eine Misch-Schulart (mit dem Zusatztext "Schulart NMS") - anzugeben => s. hier
      


Kinder mit einem SPF für die Sonderschule für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf erhalten die Zeugnisvorlage "erreichter Entwicklungsstand", gemäß den obigen Ausführungen würde dies wie folgt gestaltet.

  • Bsp. Jahreszeugnis in NMS 5. - genereller SPF (e-FB)
     

      

    --> Hier finden Sie die Anleitung zu verbaler Beurteilung eintragen und zu dieser Vorlage!